Mein beruflicher Werdegang:

  • 1992-1995: Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin in Hamm Westf.
  • 1996-1999: Studium der Sozialarbeit und Sozialpädagogik an der Alice Salomon Fachhochschule in Berlin. Abschluss als staatl. anerkannte Diplom Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin
  • 1999-2001 Lebensnähe Marzahn e.V., Berlin, Betreuung psychischkranker Menschen
  • 2001-2010 ZIK gGmbH, Berlin, Betreuung psychischkranker und suchtkranker Menschen mit einer chronischen Erkrankung (HIV und Hep C)
  • 2005-2006 Weiterbildung "Systemische Beratung und Begleitung", IST Privates Institut für systemische Therapie /Berlin
  • 2011-2014  Ambulante Suchthilfe Bremen gGmbH, Suchtberaterin
  • 2014-2015 Haus Rockwinkel der AMEOS Klinik in Bremen, Betreuung psychischkranker und suchtkranker Menschen
  • 2015-2018 Weiterbildung "systemisch-lösungsfokussierte Supervison und Coaching", Norddeutsches Institut für Kurzzeittherapie, NIK e.V Bremen
  • seit 2015 Bremer Fachstelle Glücksspielsucht, Suchtberaterin

 

Mein Ansatz:

 

Meine erste Weiterbildung in der systemischen Beratung und Begleitung absolvierte ich von 2005-2006 am "IST" (Institut für systemische Therapie) in Berlin. Seither ist meine Beratungstätigkeit vom systemischen Ansatz geprägt.

Für mich ist es selbstverständlich, dass jeder Mensch seine Ressourcen mit sich trägt. Es gilt, seine Stärken für sich neu bzw. wieder zu entdecken und diese für die eigene Entwicklung zu nutzen.

Ich begleite Denkprozesse und möchte diese mit Offenheit, Neugierde und Einfühlungsvermögen durch vielfältige Fragetechniken und Methoden anregen.

 

Seit Beginn meiner beruflichen Laufbahn nehme ich selbst regelmäßig an Supervision teil. Für mich ist dies ein geschützter Rahmen, um mich, meine Arbeit und die Zusammenarbeit im Team zu reflektieren und weitere Schritte zu planen. Ich erlebe Supervision als sehr entlastende und bereichernde Möglichkeit während meines beruflichen Alltags. Supervision ist für meine eigene Gesunderhaltung im Beruf und in der Qualitätssicherung der sozialen Arbeit ein unverzichtbares Instrument.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Speidel Supervision